Mit Ordell zum Surfen

by Sven & Ines | Saturday 1st November, 2014

Mit Ordell zum Surfen

Die Idee mit einem Bulli Urlaub zu machen, spukte schon lange durch unsere Köpfe. Dann hörten wir von der Möglichkeit, in Cornwall einen Bulli zu mieten. Cornwall und Bulli - das klang beides gut. Im Juli 2014 war es endlich soweit. Bedenken, wie eine vierköpfige Familie für eine Woche in einen Bulli passt, hatten wir schon. Aber diese Gedanken waren schnell verpflogen. Mit Ordell erlebten wir eine Urlaubswoche wie aus dem Bilderbuch. Bei viel Sonnenschein erkundeten wir Cornwalls Küste: ein Strand schöner als der andere. Die Landschaft bietet eine unglaubliche Weite. Erholung stellt sich hier von selbst ein. Dank Ordell lernten wir die Langsamkeit kennen und schätzen! Unser absolutes Urlaubshighlight: der Surfstrand von Perranporth. Nach dem Wellenreiten bei bestem Wetter, saßen abends vier strahlende Gesichter vor Ordell und genossen den Sonnenuntergang. Die Abende und Nächte auf den Campingplätzen waren unkompliziert und erholsam. Ordell`s Funktionalität hat uns immer wieder überrascht. Ob Kochen, Essen oder Schlafen: alles funktioniert überraschend gut. Einzige tägliche Herausforderung waren der Rückwärtsgang und die Gänge im Allgemeinen. Am Berg anfahren ist mit einem Bulli ein neues Erlebnis. Für eine Probefahrt sollte man bei der Übergabe des Bullis unbedingt Zeit einplanen. Ist man erstmal in die Geheimnisse eines Bullis eingeweiht, dann läuft es auch. Das O`Connor Team war jederzeit ein guter Ansprechpartner. Wir haben uns gut aufgehoben gefühlt. Unser Fazit: Wer nicht für den Pauschalurlaub geeignet ist, für den ist eine Bullitour genau das Richtige und Cornwall ist der passende Ort für so ein "Abenteuer". Nicht viel Verkehr, eine atemberaubende Natur und diese fantastischen Strände. Cornwall lässt uns so schnell nicht los. Wir kommen wieder. Danke O`Connor!


Posted in Experiences
on Saturday 1st November, 2014
Share This Post